Ausgezeichnet mit 4 „e“: Dank Energie- & Klimaschutz steigt Klosterneuburg in die „Champions League“ auf

19.09.2019

Bildtext: (v.l.): Markus Maxian (eNu), Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl, Bgm. Stefan Schmuckenschlager, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, EB GR Alexander Weber, UGR STR Leopold Spitzbart, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Vzbgm. STR Roland Honeder, eNu-Geschäftsführer Herbert Greisberger und Monika Panek (eNu) freuen sich über die e5-Auszeichnung. (Foto „Klosterneuburg_e5“: NLK Filzwieser

 

Klosterneuburg wurde beim Energie- und Umwelt-Gemeindetag in Perchtoldsdorf für seinen Einsatz in Bezug auf Umwelt- Klimaschutz ausgezeichnet. Im Rahmen des e5 Energie- und Klimaschutzprogrammes wurde die Stadt auf Anhieb mit vier „e“ belohnt. Nur wenige Gemeinden schneiden bei der ersten externen Auditierung so hervorragend ab.

 

„Klosterneuburg erfüllt anspruchsvollste Kriterien. Die Planungen für Energie- und Klimaschutz sind vorbildhaft und werden auch laufend evaluiert wie erneuert“, wurde die Stadt von Seiten der eNu Energie- & Umweltagentur des Landes NÖ gelobt. 

 

Die Stadt ist seit vielen Jahren mit engagierten Projekten für den Schutz unserer Umwelt und unsere Klimas im Einsatz. Mit dem Ausbau von Naturwärme aus Biomasse, dem Ausbau und der Förderung von Photovoltaikanlagen, der Umrüstung der öffentlichen Beleuchtung auf energiesparende LED-Lampen, der Bereitstellung von finanziellen Mitteln für E-Mobilität – E-Tankstellen und 90 Minuten gratis Parken für E-Autos mit grünem Kennzeichen in der Kurzparkzone, Energieeinsparanalyse bei 14 Gemeindeobjekten und nicht zuletzt dem stetigen Radwege- und Radrouten-Ausbau leistet Klosterneuburg seinen Beitrag. 

 

Die erste Ratifizierung und Auszeichnung brachte daher auf Anhieb vier „e“ – nicht viele Gemeinden steigen mit so vielen „e“, die mit den Hauben in der Gastronomie vergleichbar sind, ein. Damit zeigt sich, dass sich sämtliche Bemühungen der vergangenen Jahre gelohnt haben und tatsächlich greifen. Insgesamt wurden beim Energie- und Umwelt-Gemeinde-Tag in der Burg Perchtoldsdorf 13 e5-Gemeinden von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Herbert Greisberger, Geschäftsführer der eNu, ausgezeichnet.

 

Das europäische Energie- und Klimaschutzprogramm „e5“

Seit dem Beitritt im Jahr 2017 macht sich Klosterneuburg für noch mehr Umweltfreundlichkeit fit. Das e5-Landesprogramm für energieeffiziente Gemeinden ist die „Champions League“ der energieeffizienten Städte und Gemeinden. 

 

Je nach Grad der erreichten Energieeffizienz erhält die Gemeinde bis zu fünf „e“. Der Erhalt eines „e“ ist mit einer Haube in der Gastronomie vergleichbar, je mehr „e“, desto höher der Umsetzungsgrad. Die e5-Gemeinden müssen sich dafür in regelmäßigen Abständen einer externen Auditierung stellen, bei der ihre Erfolge sichtbar und mit anderen Gemeinden vergleichbar werden. 

 

Informationen zu Klosterneuburg als e5-Gemeinde: e5-klosterneuburg.at

Allgemeine Informationen zum E5-Programm: www.e5-gemeinden.at

Please reload

Featured News

Die 3. Ausgabe von meinem Video der Woche informiert euch wieder über den aktuellen Stand in der Stadtgemeinde Klosterneuburg. Fragen für die kommende...

Bürgermeister Video der Woche zum Thema Corona

May 7, 2020

1/9
Please reload

Aktuelle News
Please reload

Archiv
Please reload