top of page

Schulden der Stadt auf historischem Tiefstand - Rechnungsabschluss 2022

Bereits 2021 verzeichnete Klosterneuburg den mit rund 48,5 Mio. EUR niedrigsten Schuldenstand seit über 15 Jahren. Dieses Ergebnis konnte nochmals übertroffen werden

Der Rechnungsabschluss 2022 weist im Ergebnishaushalt (vergleichbar einer Gewinn- & Verlustrechnung im Unternehmensbereich) ein Nettoergebnis von 14.900.618,35 EUR aus. Zum Vergleich: Im Jahr 2021 lag dieses Ergebnis bei rund 8,4 Mio. EUR und im Jahr 2020 lediglich bei rund 3,6 Mio. EUR. Der Schuldenstand erreicht mit 45,2 Mio. EUR ein historisches Tief und gibt Grund zur Freude.


Aus dem laufenden Nettoergebnis konnten im Rechnungsjahr 2022 Rücklagen von 17,9 Mio. EUR gebildet werden. Zum Vergleich: die Rücklagen im Rechnungsabschluss 2021 betrugen 11,4 Mio. EUR und jene im Jahr 2020 lediglich 6,8 Mio. EUR.



„Durch konsequenten und umsichtiges Wirtschaften der Politik ist ein solcher Abschluss trotz schwierigen Rahmenbedingungen (Corona-Krise, Inflation) gelungen. Die einsetzende Inflation ließ das Steueraufkommen und damit die Ertragsanteile für Gemeinden stärker als angenommen steigen. Ebenso haben sich Transferleistungen und Zuschüsse positiv zu Buche geschlagen. Die Rahmenbedingungen werden allerdings nicht einfacher. So werden unsere Ertragsanteile nach heutiger Sicht sicher weniger. Ziel muss es aber weiterhin sein, für uns wichtige Projekte umzusetzen, mit Augenmaß und finanziell genauer Betrachtung.“ so Finanzstadtrat Konrad Eckl.


„Das äußerst positive Nettoergebnis und der Schuldenstand auf Rekordtief geben wirklich Grund zur Freude. Mit rund 45,2 Mio. EUR haben wir als drittgrößte Stadt Niederösterreichs wirklich historisch niedrige Schulden. Wir konnten das top Ergebnis des Rechnungsabschluss 2021 nochmals deutlich übertreffen. Natürlich dürfen wir trotz aller Freude nicht übermütig werden. Die Auswirkungen des Ukrainekrieges, die Preissteigerungen die höheren Zinsen – gehen auch an unserer Stadt nicht spurlos vorüber. Dazu kommen wichtige Investitionen im Bereich unserer Infrastruktur wie etwa die Neuausrichtung unseres Wirtschaftshofes oder der Ausbau unseres Kinderbetreuungsangebotes. Dafür benötigen wir eine solide Ausgangslage wie wir sie in unserem Haushaltspotential mit rund 10,9 Mio. EUR vorfinden. Unser Haushaltspotential wurde in nur 2 Jahren mehr als verdoppelt – das ist wirklich eine top Leistung.

Das positive Nettoergebnis ist also ein Polster für die kommenden Jahre. Ich habe beim Rechnungsabschluss 2021 bereist das Sprichwort: Spare in der Zeit, dann hast du in der Not – zitiert. Das hat sich jetzt umso mehr bewahrheitet. Wir haben große Projekte aber auch steigende Ausgaben – denken wir nur an die Teuerungsraten, die auch vor den Gemeinden nicht haltmachen, steigende Zinsen, höhere Energiepreise - vor uns, mit diesem top Ergebnis sind wir aber gut vorbereitet.“ so Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager.




Rechnungsabschluß
.pdf
Download PDF • 4.56MB

Commentaires


Featured News
Aktuelle News
bottom of page