Rechnungsabschluss 2020 – trotz Krise ein solides Ergebnis



Der Rechnungsabschluss 2020 weist im Ergebnishaushalt (vergleichbar einer Gewinn- & Verlustrechnung im Unternehmensbereich) ein Nettoergebnis von rund 3,6 Mio. EUR aus. Dieser positive Abschluss konnte einerseits durch sehr sparsames und umsichtiges Wirtschaften von Politik und Verwaltung im Krisenjahr 2020, aber auch durch außerordentliche Erträge erzielt werden.

Die 3,6 Mio. EUR werden als Rücklagen zur Budgeterstellung für das Jahr 2022 herangezogen. Leider muss auch für die kommenden Jahre von erschwerten Bedingungen angesichts der Corona-Pandemie ausgegangen werden. Die Rücklagen sollen eine leichtere und bedarfsorientiertere Budgetierung im nächsten Jahr ermöglichen. Die Schulden der Stadtgemeinde Klosterneuburg konnten durch die klare Reduktion von neuen Darlehen um rund 3,72 Mio. auf 52,4 Mio. EUR gesenkt werden.

„Es ist uns 2020 gelungen, in einer gemeinsamen Anstrengung von Politik und Verwaltung, relativ solide durch die Krise zu steuern. Das positive Nettoergebnis ist ein Grund zur Freude, aber wir dürfen jetzt nicht leichtfertig an neue Ausgaben denken. Es liegen noch schwere Monate vor uns und wir müssen genauso umsichtig und verantwortungsvoll auch bei der Budgeterstellung für 2022 vorgehen.“ erklärt Finanzstadtrat Konrad Eckl.


Featured News
Aktuelle News