top of page

Keine Blockade auf der B14



Heute wurde (mit den Stimmen der ÖVP, NEOS, SPÖ & FPO) eine Resolution an die Wiener Stadtregierung und an das Land Niederösterreich verabschiedet. Es wird festgehalten, dass Klosterneuburg nach der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten, für die Öffnung der B14 für alle Verkehrsteilnehmer ist, so wie es mit der Wiener Stadtregierung auch besprochen wurde. Die Resolution wurde deswegen notwendig, da einige Bürger, bereits eine Partei im Gemeinderat, sowie ein freier Gemeinderat sich bereits für die Sperren von 2 Fahrspuren für PKWs einsetzen und anscheinend dahingehend bereits mit der zuständigen Stadträtin in Wien Kontakt aufgenommen haben. Sie wollen eine eigene Busspur auf der ganzen B14. Dies wiederum sieht die Mehrheit des Gemeinderates nicht so und betont, dass eine 4-spurige Öffnung deshalb von Bedeutung ist, da die Kuchelauer Hafenstraße wieder eine reine Fahrradspur wird. Eine 2-spurige Führung der gesamten B14 würde zu Staubildungen innerhalb des Stadtgebietes führen. Ein klares NEIN vom Gemeinderat zu solchen Überlegungen!

Link zum eingebrachten Dringlichkeitsantrag der Volkspartei Klosterneuburg bei der GR-Sitzung am 29. Juni 2023: https://mcusercontent.com/930ea9a5f3447008f012b5034/files/cb4a89a8-9cf4-4f0b-dd7d-755cbc042c15/Dringlichkeit_B14.pdf


Commentaires


Featured News
Aktuelle News
bottom of page