top of page

Gemeinderat beschließt Vergabe der Örtlichen Bauaufsicht für Neubau des Feuerwehrhauses in Kritzendo



Seit vielen Jahren arbeiten Vizebürgermeister Mag. Roland Honeder und Feuerwehrkommandant Mag. Peter Dussmann zusammen mit den Abteilungen des Rathauses und den beauftragten Architekten am Neubau des Hauses der Freiwilligen Feuerwehr Kritzendorf, der nun eine weitere wichtige Hürde für die Umsetzung genommen hat. Die Baugenehmigung für den Neubau des Feuerwehrhauses Kritzendorf wurde erteilt und der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 26.06.2023 die Vergabe der Örtlichen (Fach-)Bauaufsicht inklusive Baustellenkoordination und Bauführung für das Projekt „Neubau des Feuerwehrhauses in Kritzendorf“ beschlossen.


Die Örtliche Bauaufsicht ist für die Überwachung der Bauausführung, die Einhaltung der Qualitäts-, Termin- und Kostenziele sowie die Koordination der Sicherheit auf der Baustelle verantwortlich. Die Bauführung ist für die Abwicklung der behördlichen Verfahren, die Erteilung von Bauaufträgen und die Abrechnung der Bauleistungen zuständig.


Der Neubau des Feuerwehrhauses in Kritzendorf wurde bereits im März 2019 vom Gemeinderat grundsätzlich beschlossen. Im März 2020 wurde die Generalplanung an die Arbeitsgemeinschaft Arch. DI Werner Stolfa und Arch. DI Konrad Schermann vergeben, die auch das Siegerprojekt im Architekturwettbewerb gestellt hatten.


Der Baubeginn für das neue Feuerwehrhaus in Kritzendorf ist Frühjahr 2024 geplant. Das Gebäude soll auf dem alten Standort neu errichtet werden und Platz für Fahrzeuge, Geräte, Schulungs- und Aufenthaltsräume sowie eine Photovoltaikanlage bieten. Das Haus wird mit seiner modernen Energietechnik eine weitgehend energieautarke Sicherheitsinsel für die Bevölkerung sein. Die Fertigstellung ist für Mitte 2025 vorgesehen. Die Errichtung soll nach dem Klimaaktiv-Goldstandard erfolgen. Auch in Hinsicht auf die Bauweise, wird das Haus den höchsten Ansprüchen genügen.


Vizebürgermeister Mag. Roland Honeder zeigt sich begeistert: „Der Gemeinderat hat mit dem Beschluss zur Vergabe der Örtlichen Bauaufsicht einen weiteren wichtigen Schritt zur Realisierung des Neubaus des Feuerwehrhauses in Kritzendorf getan. Ich danke allen Beteiligten schon jetzt für Ihren Einsatz und hoffe, dass wir auch noch die letzten Hürden zum Neubau nehmen.“


Leopold Spitzbart zuständiger Stadtrat für die Einsatzorganisationen freut sich ebenfalls: „Die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in Klosterneuburg leisten ehrenamtliche einen unbezahlbaren Beitrag für die Allgemeinheit. Dass das alte Feuerwehrhaus in Kritzendorf nicht mehr den zeitgemäßen Standard entspricht, ist leider ein Faktum. Darum freut es mich, dass wir mit dem geplanten neuen Haus die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr und somit die Sicherheit im Ort wieder verbessern können“.

Featured News
Aktuelle News
bottom of page