Please reload

Aktuelle News

Kennzeichen "KG" kommt!

December 9, 2019

1/7
Please reload

Featured News

Freie Fahrt auf der Hauptstraße in Kritzendorf: Zwei Wochen früher als geplant!

19.08.2019

Bildtext: v.l.: Ing. Bernhard Klammer (Leiter Verkehrsreferat – Stadtgemeinde Klosterneuburg), Stefan Geier (Straßenmeisterei Tulln), Ingrid Pollauf (Ortsvorsteherin von Kritzendorf), Ing. Peter Neubauer (Baudirektor – Stadtgemeinde Klosterneuburg), Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Ernst Gerstbauer (Straßenmeisterei Tulln), DI Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), LAbg. Christoph Kaufmann, Mario Greiner (Leiter-Stv. der Straßenmeisterei Tulln), Ing. Matthias Kamleitner (NÖ Straßenbauabteilung Tulln).

 

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner nahm persönlich die Verkehrsfreigabe der neu gestalteten Enge beim Mauerbacherhof vor. Über zwei Wochen früher als geplant konnten die Arbeiten abgeschlossen werden. Neue Gehsteige und eine Ampel zur Gegenverkehrsregelung sorgen für Verkehrssicherheit, außerdem wird die Fernwärme verlegt.

 

Auf der Hauptstraße in Kritzendorf (L118) gab es in diesem Sommer neben der Fernwärmeverlegung umfassende Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. Dank Forcierungsmaßnahmen durch den NÖ Straßendienst sind sie nun fast 2,5 Wochen früher als angekündigt abgeschlossen, die Sperre konnte aufgehoben werden.

 

Letzte Woche erfolgten noch letzte Tests der Verkehrsanlage, die Fahrbahn wurde asphaltiert und es gab noch Arbeiten wie Anpassung der Schachtdeckel, Markierungen und die Fertigstellung der elektrischen Anlage. Am Abend des 14. August erfolgte die Verkehrsfreigabe.

 

„Wir danken der Bevölkerung und den Verkehrsteilnehmern für ihre Geduld und das Verständnis für die entstandenen Unannehmlichkeiten und hoffen, durch die Baumaßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beigetragen zu haben“, freuen sich Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und DI Helmut Salat von der Straßenbauabteilung Tulln über den frühzeitigen Abschluss der Bauarbeiten.

 

Fakten

Auf Grund von Rissen in der Fahrbahn und weil die Gehsteige nicht in ausreichender Breite vorhanden waren, entsprach die Landesstraße L 118 im Bereich der Enge Mauerbacherhof in Kritzendorf nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen. Darum entschlossen sich der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Klosterneuburg, eine Fahrbahnerneuerung sowie eine Verengung der L 118 mit elektronischer Gegenverkehrsanzeige zu errichten.

 

Im Engstellenbereich wurde die gesamte Asphaltkonstruktion auf rund 100 Metern abgefräst. Nach der Umgestaltung wurden eine 18 Zentimeter starke Tragschicht und eine vier Zentimeter starke Deckschicht eingebaut. Der restliche Bereich wurde vier Zentimeter abgefräst und anschließend mit einer bituminösen Deckschicht die neue Fahrbahn wiederhergestellt.

 

Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen betragen rd. € 383.000,-.

Please reload

Please reload

Archiv