top of page

Gemeinderat beschließt neues Energiekonzept




Die Stadtgemeinde Klosterneuburg hat zuletzt 2011 ein Energiekonzept erstellen lassen. Im Zuge des e5 Prozesses und aufgrund der aktuellen Energiesituation in Europa wurde eine zeitgemäße Klima- und Energiestrategie für die Stadtgemeinde Klosterneuburg erarbeitet. Das Energiekonzept wurde auf die Erkenntnisse der

Entwicklungen der österreichischen und europäischen Umwelt- und Energiepolitik aufbauen und soll die Bevölkerung in einem verstärkten Ausmaß integrieren.

 

Auf Gemeindeebene können Voraussetzungen für einen sparsamen Umgang mit Energie und für den Einsatz regional verfügbarer erneuerbarer Energieträger unter ökologisch annehmbaren Kriterien geschaffen werden. Dabei gilt es einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen zu erbringen. Mit dem Energieleitbild schafft man eine Grundlage zur Dekarbonisierung am Gemeindegebiet für die kommenden Jahre.

 

Mittels der Verfolgung kurz – bis langfristiger Maßnahmenpläne soll ein festgelegter Absenkpfad erreicht werden. Hierbei geht es sowohl um jene Effekte, welche im direkten Einflussbereich der Stadt, Stadtpolitik und Verwaltung liegen, als auch um indirekte Einflussbereiche, wie die Bevölkerung, deren alltäglichen Entscheidungen und Konsumverhalten.

Die größte Herausforderung der nächsten Jahrzehnte ist der hohe Energiebedarf für die Wärmebereitstellung und der hohe Anteil von Gas bei der Energiebereitstellung dafür.

 

Die Zielsetzung der Stadtgemeinde Klosterneuburg ist es den bisherigen Weg zur Dekarbonisierung fortzuführen und bis 2050 gegen null CO2-Emissionen zu erreichen. Dabei soll die Lebensqualität in der Stadt gesteigert und der Artenschutz forciert werden

Kommentare


Featured News
Aktuelle News
bottom of page