Please reload

Aktuelle News

Gesundheitsressort Donaupark:  Erfolg für nachhaltige Standortpolitik

April 26, 2019

1/6
Please reload

Featured News

Eröffnung des Generationenwaldes

17.06.2019

Bildtext: V.l.: Landeshauptfrau-Stv. Stephan Pernkopf, Doris Karl von Universal und Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager gingen bei der Pflanzung zur Hand. (Foto: NLK Reinberger)

 

Gestern eröffnete Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf gemeinsam mit Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, dem Biosphärenpark Wienerwald, Universal und Volksschulkindern aus Klosterneuburg einen Generationenwald. Diese Neuaufforstung mit 6.000 Bäumen soll nicht nur die grüne Lunge der Stadt für die Zukunft stärken, sondern dient auch der nachhaltigen Umweltvermittlung. Alle Volksschulkinder können hier ihren ganz persönlichen Baum aufwachsen sehen – ein Pionierprojekt, das die Verluste aus dem Eschentriebsterben kompensiert und im wahrsten Sinn des Wortes Schule machen soll. 

 

„Unser Grüner Ring wird immer dichter: Dieses Projekt vereint Klimaschutz und Artenvielfalt mit Bewusstseinsbildung. Für die Volksschüler wird ihr Baum zum lebenslangen Begleiter, für Niederösterreich zum Zuhause für Tiere und Pflanzen sowie zum Erzeuger von sauberer Luft“, betont LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und sagt weiter: „Mit solchen Pilotprojekten wollen wir das Gesicht und den Charakter unserer Heimat bewahren. Es gibt nichts Schöneres, wenn darin auch die jüngsten Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher eingebunden sind.“

 

Die Stadtgemeinde Klosterneuburg errichtet gemeinsam mit Universal einen Generationenwald. In der Katastralgemeinde Kierling, am Haschhof, halfen gestern Volksschüler der Anton Bruckner-Gasse tatkräftig bei der Pflanzung und gaben gemeinsam mit Landeshauptfrau-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Vizebürgermeister und Stadtrat für Biodiversität Mag. Roland Honeder, Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart, Dr. Herbert Greisberger, Direktor des Biosphärenparks Wienerwald und Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ sowie Doris Karl von Universal den Startschuss für das Großprojekt. Die Schüler bewiesen gleich doppeltes Umweltbewusstsein und machten aus der Aktion einen Wandertag.

 

Der Generationenwald soll Verständnis für Wald und Natur in die Herzen der Kinder säen – so entsteht aus großen Verlusten aufgrund des Eschentriebsterbens nachhaltig Neues und lässt Umweltbewusstsein heranwachsen. Die neuaufgeforstete Fläche mit heimischen Baumarten wie Traubeneiche, Stieleiche, Roteiche, Bergahorn, Spitzahorn, Vogelkirsche sichert den Lebensraum für zahlreiche Tiere und stiftet einen wertvollen Beitrag zur CO2-Bilanz.

 

„Der Wert eines Baumes ermisst sich deutlich an der Zeitspanne, die er für sein Wachstum braucht. Darum kann es nie zu früh sein, einen Baum zu pflanzen. Der heutige Tag dient dazu, dass wir und die künftigen Generationen intakte Natur genießen können“, so Bürgermeister Mag. Schmuckenschlager.

 

Initiatoren des Projekts sind Mag. Roland Honeder, Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Klosterneuburg und Stadtrat für Energieeffizienz und Biodiversität, sowie Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart. Vizebürgermeister Mag. Honeder: „Alle Volksschüler in Klosterneuburg sollen einen Baum im Generationenwald bekommen. Dieser wird mit den Kindern wachsen und gedeihen. Und hoffentlich sitzen die Kinder von heute einmal mit ihren Enkelkindern unter diesen Bäumen und erzählen davon, wie dieser Wald hier gepflanzt wurde, als sie noch Kinder waren. Dann wird dieser Wald seinem Namen gerecht werden – Generationenwald.“

 

„Unser Ziel ist es, mit unserem Waldprojekt ein Zeichen für die Umwelt zu setzen und unsere Verantwortung wahrzunehmen. Wir möchten bei unseren Kunden das Bewusstsein fördern, dass unser Lebensraum nicht unbegrenzt erneuerbar ist“, so Doris Karl, Nachhaltigkeits-Beauftragte bei Universal Versand. 

Please reload

Please reload

Archiv