Please reload

Aktuelle News

Gesundheitsressort Donaupark:  Erfolg für nachhaltige Standortpolitik

April 26, 2019

1/6
Please reload

Featured News

Trinkwasser für die nächsten Generationen: Einweihung neuer Hochbehälter Kollersteig

15.10.2018

 

 

Der historische Hochbehälter am Kollersteig hat einen modernen Bruder zur Seite gestellt

bekommen. Dieser besitzt ein Fassungsvermögen von 1.000m3, der Platz auf der Wiese wurde für

eine Photovoltaikanlage mit 16,5 Kilowatt peak genutzt. Darüber hinaus wurden 2,25 Kilometer

Leitungen erneuert. Die Wasserversorgung lud gestern zum Eröffnungsfest.

 

Der Hochbehälter Kollersteig verteilt seit 1929 verlässlich sein Trinkwasser an die Bevölkerung, viele Leitungen

stammen noch aus dieser Zeit. Nach 88 Jahren musste nun nachgerüstet werden. Direkt neben dem historischen

Hochbehälter wurde seit Juli 2017 ein zweiter, doppelt so großer Behälter errichtet. Mit diesem wird das

Fassungsvermögen von 500 m3 Wasser auf 1.500 m3 ausgebaut, damit ist man für mindestens die nächsten

sechzig Jahre gerüstet. Vor allem ist damit auch die Versorgung des künftigen neuen Stadtteils im Industriegebiet, dem Pionierviertel, gesichert. Die Baukosten von insgesamt rund € 2,5 Mio. werden vom Land NÖ und vom Bund gefördert.

 

Im Zuge der Arbeiten konnten ein Teil der Transportleitung Weidling und der parallel verlaufenden

Versorgungsleitung, insgesamt 2,25 Kilometer, sowie die Treppe am Lannersteig erneuert werden. Der

Hochbehälter hat bereits im Sommer den Betrieb aufgenommen. Nun sind auch die letzten Arbeiten fertiggestellt.

 

Eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 16,5 Kilowatt peak sorgt zusätzlich für eine positive

Umweltbilanz. Damit ist die Wiese rund um die beiden Behälter am Kollersteig in bester Lage gut genutzt.

 

Daten & Fakten rund um den Bau des zweiten Hochbehälters Kollersteig:

- Bauzeit: Juli 2017 bis Oktober 2018

- Nutzvolumen 1.000 m3

- Photovoltaikanlage 16,5 kWp

- Erneuerung von 2,25 km Transport- und Versorgungsleitungen

- Erneuerung des Druckentlastungsbauwerks

- Erneuerung der Treppe Lannersteig

- Rund 25 Firmen waren am Bau beteiligt

- Errichtungskosten: Rund € 2,5 Millionen

Please reload

Please reload

Archiv