Please reload

Aktuelle News

Kennzeichen "KG" kommt!

December 9, 2019

1/7
Please reload

Featured News

Lösung dank St. Vitus: Pfarre macht Platz für den neuen Kindergarten

04.04.2016

Bild (v.l.): StR Mag. Roland Honeder, StR Martina Enzmann, Stadtamtsdirektor Mag. Michael Duscher, StR Dr. Maria Theresia Eder, Vorsit-zende des Beirats, Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager, Dechant DI Reinhard Schandl sowie die Pfarrgemeinderäte DI Gerhard Muckenhuber und Ursula Kaufmann bündeln ihre Kräfte – wo im Hintergrund noch Autos parken, entsteht der neue Kindergarten 

 

Schulterschluss für die Kinder: Die Stadtgemeinde Klosterneuburg und die Pfarre St. Vitus unterschrieben den Baurechtsvertrag. Bis 2017 entsteht beim Vitusplatz der neue Kindergarten. Die Kündigung des Mietvertrags für den derzeitigen Standort machte rasches Handeln notwendig. 


Der Mietvertrag für den derzeitigen Kindergarten Kritzendorf wurde per September 2017 gekündigt. Be-reits im Juli 2015 stimmte der Gemeinderat dem Neubau des Kindergartens auf der Liegenschaft hinter der Kirche St. Vitus per Grundsatzbeschluss zu. Nun gab er grünes Licht für die Umsetzung, die Planungs-phase läuft. Zur raschen und effizienten Abwicklung hat sich ein Beirat konstituiert, der ebenfalls bereits seine Arbeit aufgenommen hat. 


Die Stadtgemeinde besiegelte mit dem Vertragsabschluss Ende Februar den Kindergartenneubau. Dank diesem Schulterschluss mit St. Vitus kann der neue Kindergarten auf einer Fläche der Pfarre errichtet werden. Das Mesnerhaus wird abgerissen, um den Parkplatz zu verschieben – dort, wo sich jetzt der Parkplatz befindet, werden in Zukunft die Kinder Kritzendorfs alle Voraussetzungen vorfinden, um spiele-risch in ihr Bildungsleben zu starten. 


Die Fakten zum neuen Kindergarten: 
• Auf insgesamt rund 2.000 m2 Bruttogeschoßfläche entsteht ein modernes, barrierefreies Kindergartengebäude 
• Die neue Adresse Vitusplatz 3 befindet sich nur unweit des jetzigen Standorts, der mit September 2017 aufgelassen werden muss 
• Östlich des Kindergartens entsteht ein Spielgarten 
• Die Gesamtkosten werden auf rund 4,6 Millionen Euro geschätzt 
 

Please reload

Please reload

Archiv