Please reload

Aktuelle News

Gesundheitsressort Donaupark:  Erfolg für nachhaltige Standortpolitik

April 26, 2019

1/6
Please reload

Featured News

Volkspartei Klosterneuburg besiegelt Zusammenarbeit mit SPÖ

11.02.2015

 

Unter dem Titel „Gemeinsam mehr erreichen für Klosterneuburg“ unterzeichneten ÖVP und SPÖ ein Arbeitsprogramm für die Jahre 2015 bis 2020. Damit wurde die dritte Koalition mit der SPÖ in der Geschichte Klosterneuburgs besiegelt.


Im Jubiläumsjahr von zwei historischen Ereignissen, die von einer großen Koalition getragen wurden – der Unterzeichnung des österreichischen Staatsvertrages und von Österreichs EU-Beitritt – erlebt Schwarz-Rot in Klosterneuburg seine dritte Auflage. Nach den von ÖVP/SPÖ regierten Legis- laturperioden 1990-1995 und 1995-2000 bilden die Volkspartei Klosterneuburg und die SPÖ Klosterneuburg unter Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und SPÖ-Bezirksvorsitzendem Stadtrat Dr. Stefan Mann für die nächsten fünf Jahre eine Koalition. 

Zentraler Teil des gemeinsamen Arbeitsprogrammes ist ein Abkommen über 17 Zukunftsprojekte in der Stadt. Sie garantieren die Weiterarbeit an der Entwicklung und dem Grundstückskauf des Kasernenareals, der Modernisierung des Happylands, der Errichtung des Feuerwehrhauses Weidling, einem Fernheizwerk, dem Neubau des Kindergartens Kritzendorf, einem Konzept für die Nachnutzung des Altersheims der Stadt Wien in der Martinstraße, einer Kosten-Nutzen-Analyse für die Rostockvilla oder dem Ausbau des öffentlichen Verkehrs. 

Im Vordergrund steht eine Gemeindepolitik, die an den Interessen der in der Stadtgemeinde Klos- terneuburg lebenden Bürger ausgerichtet ist und Klosterneuburg als hochwertigen Lebensraum er- halten sowie die Lebensqualität für die Bürger steigern soll. Wesentliche Bestandteile sind auch soziale Verantwortung und nachhaltiger Umweltschutz. Zur Abklärung kritischer Punkte wird ein Gremium bestehend aus den Klubobmännern und je einer weiteren Person eingerichtet. 

 

 

Please reload

Please reload

Archiv