Please reload

Aktuelle News

Kennzeichen "KG" kommt!

December 9, 2019

1/7
Please reload

Featured News

Leopoldi im neuen Design vom 13.-16.11. wird gefeiert

11.11.2014

Bild (v.l.): Gemeinsamer Einsatz für das Leopoldi-Fest: Marktamtsleiter Alexander Lung und Mitarbeiterin Eva Flor, GR Christoph Kaufmann MAS, Umweltgemeinderat Leopold Spitzbart, Standortmanagement-Leiterin Nicola Askapa DAS und Weinbauvereinsobmann GR Ing. Leopold Kerbl.

 

Klosterneuburg feiert von 13. bis 16. November wieder das traditionelle Leopoldifest. Erstmals laden das Stift und die Stadt gemeinsam zum Leopoldi-Feiern ein. Ein neues Logo verdeutlicht diesen Schulterschluss. Sektbar und Schmankerlstraße feiern ihre Premiere. 

Der Heilige Leopold, Landespatron von Niederösterreich und Wien, gründete vor 900 Jahren das Stift Klosterneuburg. Auch im Jubiläumsjahr wird rund um seinen Todestag, den 15. November, seiner gedacht. Heuer finden aus diesem Anlass von Donnerstag, 13. November, bis Sonntag, 16. November, die Leopoldi-Feiern statt – mit einem Programm, das von besinnlich bis kreativ reicht. Stift und Stadt, ohnehin untrennbar miteinander verbunden, vereinen dazu erstmals ihre Kräfte und laden gemeinsam zum Leopoldi-Feiern mit Fasslrutschen, Leopoldimarkt, Weinverkostung und Stiftsbesuch ein. 

In Kooperation mit dem Stift Klosterneuburg hat die Stadtgemeinde heuer ein gemeinsames Logo aus Elementen des aktuellen Stiftslogos und der neuen Klosterneuburger Dachmarke entwickelt. Es verdeutlicht den Schulterschluss und findet in zahlreichen Einsatzgebieten Anwendung. Vom Leopoldibecher über das neue Leopoldiporzellanhäferl bis hin zu sämtlichen Drucksorten rund um das Fest und sogar auf den Mülltonnen, ausgestattet mit einem neuen Komfort-Einwurf – überall findet sich das neue Logo wieder. Weinbauvereinsobmann Ing. Leopold Kerbl hat gemeinsam mit dem Standortmanagement der Stadt dafür gesorgt, dass auch die Bewerbung und Präsentation der Leopoldi-Weinkost in der Babenbergerhalle dem neuen Look entspricht. 


Das Fest hat aber noch anderes Neues zu bieten: Im Seitenfoyer der Babenbergerhalle gibt es erstmals eine Sektbar der Klosterneuburger Winzer. In Kooperation mit „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetrieben lädt die „Schmankerlstraße“ zu kulinarischen Genüssen. In der gesamten Babenbergerhalle gilt übrigens Rauchverbot. Im Sinne der Umwelt erhielten die Mülltonnen neue Aufsätze – dank ihnen können trotz Langos in der zweiten Hand lästig gewordene Papierln und Becher bequem entsorgt werden, ohne erst den Deckel aufmachen zu müssen. So soll noch weniger Mist auf der Straße landen. 

Kindernachmittag mit vergünstigten Preisen
Für Kinder und Jugendliche am Donnerstag, 13. November, von 14.00 bis 18.00 Uhr, mit reduzier- ten Eintrittspreisen bei den Vergnügungsbetrieben sowie Aktionen und Preisnachlässe auf bestimm- te Speisen und Getränke. 

Fasslrutschen und Kreativatelier im Stift
Das Rutschen über das 1.000 Eimer Fass im Binderstadl soll Wünsche erfüllen. € 2,50,- (Erwachsene) bzw. € 1,50 (Kinder) – der Reinerlös kommt der Aktion „Ein Zuhause für Straßenkinder“ zugute, die Spende gilt als Ermäßigung für ein Stiftsticket. Kinder können im Stiftsatelier kreativ sein. 

Leopoldiweinkost in der Babenbergerhalle
Winzer aus ganz Klosterneuburg bieten ihre kostbaren Tropfen an. Am Donnerstag, den 13. November, sendet Radio NÖ „Radio 4/4“ von 15.00 bis 16.00 Uhr live aus der Babenbergerhalle. Jeden Tag unterhalten Musikbands und die Klosterneuburger Stadtkapelle. 

Keine Kurzparkzonenüberwachung am 15. November
Am Samstag, 15. November, findet aus Anlass des Landesfeiertags zu Ehren des Heiligen Leopolds keine Überwachung der Kurzparkzonen in Klosterneuburg statt. Kostenloser Stadtbus 

Im Umkreis des Festgeländes gibt es kaum Parkmöglichkeiten – wie in den Vorjahren gibt es wieder kostenlose Zubringerdienste durch die Stadtbusse. Sie verkehren auch außerhalb der normalen Betriebszeit und bringen die Besucher u.a. vom Happyland und Strandbad zum Festgelände. Die Kos- ten dafür – rund € 8.600,- – übernimmt die Stadtgemeinde. 

Die vier Stadtbusse werden während des Leopoldifestes kostenlos im Einsatz sein:
Donnerstag, 13. November 19.00 – 22.00 Uhr 
Freitag, 14. November 19.00 – 24.00 Uhr
Samstag, 15. November 13.00 – 24.00 Uhr
Sonntag, 16. November 10.00 – 22.00 Uhr

Achtung: Verkehrsbeschränkungen
Anlässlich des Leopoldifestes und des Gschirrmarktes ist von 11. November, 00:00 Uhr, bis ein- schließlich 18. November, 20:00 Uhr, auf dem Rathausplatz das Halten und Parken verboten. Es wird ersucht, die Halte und Parkverbote unbedingt einzuhalten.

Alle Details zu Fahr- und Halteverboten im Internet auf: http://leopoldifest.klosterneuburg.at

 

 

Please reload

Please reload

Archiv