Please reload

Aktuelle News

Gesundheitsressort Donaupark:  Erfolg für nachhaltige Standortpolitik

April 26, 2019

1/6
Please reload

Featured News

Stadt investiert in die Kinder: Bewegliche Möbel, ein Klassenzimmer mehr

10.09.2014

Bild (v.l.): Die Kinder profitieren: Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager und Stadträtin Maria-Theresia Eder mit Direktorin Ursula Mürwald und Lehrerin Sylvia Rabl in der Volksschule Kritzendorf.

 

853.000 Euro sind die jüngsten Stadtbewohner Klosterneuburg wert. Dieses Geld wird aufge- wendet, damit die Kindergarten- und Schulkinder durchstarten können. Bewegliche Möbel und frische Farben bringen die grauen Zellen auf Zack, neue Fenster und Brandmeldeanlagen schaffen Durchblick und geben Sicherheit. 

120.600 Euro für die Einrichtung sowie 732.800 Euro für Umbauten und Sanierungen – diese Zahlen stehen für den hohen Stellenwert, den das Spiel- und Lernumfeld in Klosterneuburg genießt. Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager: „Jeder Euro ist gut investiert. An der Basis unseres Bildungssystems anzusetzen ist der einzig richtige Weg, hier entscheidet sich die Zukunft unserer Gesellschaft.“ Noch heuer wird deswegen ein Bildungsplan präsentiert, die Aufwendungen des Sommers geben bereits die Richtung vor. 

Zwei Klassenräumen in der Volksschule Anton Bruckner Gasse verleihen „beweglichen Möbel“ Dynamik und Farbe. Diese können bei Bedarf in andere Räume wandern, ohne dass sperrige Wandverbauten abgebaut werden müssen. Weil so viele Schüler hier flott an ihr Ziel kommen wollen, gibt’s für ihre Roller noch mehr Platz. Einen Raum zusätzlich erhält die Sonderschule in der Albrechtstraße – jetzt im Herbst wird eine ehemalige Wohnung zum Klassenzimmer umgestaltet. 


In Klosterneuburg lautet die Herausforderung, historische Bausubstanz mit modernen Standards zu vereinbaren. Einigen Schülern wird dank neuer „Raumfühler“ ab sofort richtig eingeheizt. Brandmeldeanlagen und –schutztüren wurden im Kindergarten Ölberg, in den Volksschulen Kritzendorf und Albrechtstraße, der Volks- und Neuen Mittelschule (NMS) Hermannstraße sowie der NMS Langstögergasse eingebaut. Die Volksschulen Kierling, Albrechtstraße und Kritzendorf dürfen sich über Leitungen für schnelleres Internet freuen. Durch neue Fenster blicken die Volks- schüler in Kierling, Weidling und der Albrechtstraße. Das Budget sichert darüber hinaus Bewegung und Komfort: Neue Gartengeräte, ein Spielturm und eine Schaukel bereichern die Kindergärten, Sessel, Tische und Toiletten wurden in den Schulen erneuert.

 

 

Please reload

Please reload

Archiv